Flüchtlinge: Müssen wir deshalb neue Häuser bauen?

In Bielefeld und anderswo machen die Bauämter Druck: Wir brauchen jede Menge Neubaugebiete, um die ganzen Flüchtlinge unterzubringen. Der Architekturkritiker Daniel Fuhrhop ist anderer Ansicht. In seinem Buch „Willkommensstadt“ zeigt er auf, wie wir die Immigranten nutzen können, um vorhandene Bauten und Infrastrukturen besser auszunutzen.

Flattr this!

Veröffentlicht von

jejko

Historiker, Politologe, Texter, Rheinländer in Westfalen, Sänger, Radfahrer, Wanderer, Naturbursche, Baumfreund, Pazifist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.