„Er sagt, was er denkt. Er ist authentisch.“ Er heißt Trump.

Es soll ja ein Wert für sich sein, wenn jemand sagt, was er denkt. Oder wenn jemand authentisch ist. Das sagt auch die gut organisierte Propagandatruppe „Women vote Trump„. Ich zitiere von ihrer Startseite:

He thinks outside the box and tells it like it is…he’s genuine and I think that’s a breath of fresh air;…

Er denkt also quer, außerhalb von Schubladen, sitzt wahrscheinlich auch zwischen allen Stühlen und sagt uns, was Sache ist. Er ist authentisch, und das bläst frischen Wind ins Establishment…

Es ist wohl an der Zeit, die Einfalt solcher Kategorien zu erkennen und ihnen gegenüber sehr vorsichtig zu werden. Außerhalb von Schubladen denken, zum Beispiel der Schublade „Dein und Mein“, kann auch jeder Taschendieb und Einbrecher.  Authentisch sein kann auch ein Vergewaltiger. Ich sage übrigens auch ziemlich oft, was ich denke. Also haltet eure Geldbörsen fest, wenn ihr mich seht! Und achtet auf das niedliche rosa Favicon* der Website „Women vote Trump“.

*Das kleine Symbol, das im Reiter des Browsers erscheint

Flattr this!

Veröffentlicht von

jejko

Historiker, Politologe, Texter, Rheinländer in Westfalen, Sänger, Radfahrer, Wanderer, Naturbursche, Baumfreund, Pazifist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.